Ich hasse hasse hasse es, wenn andere Leute ihre Arbeit nicht machen und ich es dann ausbaden darf. Heute Überstunden bis halb 9 Uhr abends, nur weil manche Menschen unfähig sind. :-( Wenn das so weiter geht, krieg ich noch ein Magengeschwür vor lauter Wut!

Und noch dazu bringt das alles meine feinsäuberliche Planung durcheinander. Hatte mich auf ein lecker frischgekochtes, aufwändigeres Essen heute abend gefreut. Pustekuchen.
Als klar war, dass ich Überstunden machen werde, bin ich kurz in den Bioladen und hab nach etwas gesucht, was ich mit meiner kleinen Küchenzeile im Büro und den wenigen vorhandenen Zutaten (Salz, Olivenöl) schnell und unkomliziert machen kann. Früher wäre ich in einem solchen Fall wohl eher beim Döner-Laden vorbei. Heute gab es dann Kürbis-Paprika-Rosmarin-Mix aus dem Backofen. War ok.

Außerdem habe ich an diesem besch... Tag festgestellt, dass ich wirklich bisher ein Stress-/Wut-Esser bin. Wenn ich geladen bin, greife ich zur Schokolade. Heute hätte ich Tonnen von Schokolade gebraucht. Aber ich hatte nicht mal eine einzige Challenge-Praline dabei. :-( Es war wirklich wirklich ein schrecklicher Tag!

Aber trotzdem, eigentlich sollte ich stolz auf mich sein. Ich habe TROTZ dem ganzen Scheiß KEINE Schokolade im Laden direkt vor der Tür geholt, die Kekse im Büroschrank NICHT aufgemacht und mir abends kein Fastfood reingezogen. Gut, oder?

Besonders blöd ist es allerdings, wenn man um 9 zuhause ist und feststellt, dass man keine sauberen ordentlichen Klamotten mehr für wichtige Termine übermorgen mehr hat. Wann Wäsche waschen, wenn man keinen Wäschetrockner hat? Mist. Also muss ich gleich noch vor dem Schlafengehen die Waschmaschine befüllen. Bin ich froh, inzwischen eine mit Zeitschaltuhr zu haben, so dass die nasse Wäsche nicht die ganze Nacht nass in der Maschine gammelt, sondern ich sie so einschalten kann, dass ich sie morgen vor der Arbeit noch aufhängen kann. Sofern ich es nicht vergesse...

Tja, was mach ich mit meiner Essensplanung?
Morgen den ganzen Tag Büro, Donnerstag unterwegs, so dass ich mir auf jeden Fall für Donnerstag genug vorbereiten muss. Hm... muss ich morgen abend schaffen. Sofern ich rechtzeitig aus dem Büro komme. Ach fuck, das nervt mich momentan echt. :-(
Wie soll man denn abnehmen, wenn man am Tag 12 Stunden am PC sitzt?

Und was ist nun mit morgen? Abends muss ich irgendwas mit Kürbis machen, habe jetzt ungeplanterweise zwei angefangene im Kühlschrank. Vielleicht schaffe ich es ja, mir das Kürbis-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks zu machen. Und für mittags? Mal meinen Kühlschrank befragen. Hm... damit wieder mehr Challengetaugliches in meinem Minigefrierfach Platz hat, wäre Rosenkohl eine Option. Verdammt, hab grad nachgeschaut. Geht nicht. Da ist Sahne und Magermilchpulver dran. Beim Einkaufen wohl nicht drauf geachtet. Der muss also bis nach der Challenge warten.
Ok, Alternativen? Oh je, wie schaffen andere Leute das mit der Planung?

Gestern gabs übrigens zum Frühstück ein Sandwich, Mittags ein paar Kürbispommes mit Erbsendip und abends vor dem Tanzen noch schnell Caprese. Alles lecker.
Heute morgen wieder Sandwich, ich brauch morgens was herzhaftes, Mittags die Kürbisspaghetti mit Walnusstomatenpesto (lecker!) und abends eben das improvisierte Gemüse.

Achja, und vormittags ein Bananen-Matcha-Mandelmilch-Shake, nachdem mir das Original mit Kakao und Hafermilch nicht schmeckt. Der Vorteil: Meine Variante ist auch ohne Agavendicksaft süß genug. Beim Original musste ich kräftig nachsüßen, damit ich es trinken konnte.

Und sonst?
Laune: bescheiden, was der Arbeit zu verdanken ist.
Essen: war ok. Heute allerdings wirklich ein paar Mal gefragt, warum ich das überhaupt mache...
Sport: keiner. Leider. Nur ein kurzer Spaziergang, um mich abzuregen.

Mal sehen wann ich es endlich schaffe, mich zu vermessen.
So, und jetzt noch schnell Wäsche einschalten, Schlafen gehen. Morgen noch früher raus, Wäsche aufhängen und kochen.

Es kann ja nur besser werden!!! :-)